in

Wie man 2022 in Kryptowährung investiert

Der Kryptowährungsmarkt erlebte 2021 sein wohl aufregendstes Jahr, in dem einige der größten Namen der Branche rekordverdächtige Preisanstiege verzeichneten. Geschichten von Krypto-Millionären über Nacht machten erneut Schlagzeilen und einige Token-Preise stiegen innerhalb weniger Tage um Hunderte von Prozent.

Es waren nicht nur Bitcoin und Ethereum, die große Erfolge feierten. Es gab auch mehrere neue Einträge in die Top-Ten-Liste, wobei DeFi-Projekte ein massives Wachstum verzeichneten und sich als einige der wertvollsten Kryptowährungen auf dem Markt etablierten. 

Tatsächlich verändert sich der Markt für Kryptowährungen mit dem aufkeimenden DeFi-Trend, der unvermindert anhält, sowie der wachsenden Popularität von nicht fungiblen Token mit einer beispiellosen Geschwindigkeit – etwas, das sich im neuen Jahr fortsetzen wird. 

Dies hat unweigerlich zu einem erneuten Interesse am Markt bis 2022 geführt, wobei die Anleger versuchen, die nächste heiße Immobilie im Krypto-Raum zu identifizieren.

Auch das Interesse der Öffentlichkeit hat zugenommen – die Zeiten, in denen Kryptowährungen als Nischenbranche oder, noch schlimmer, als risikoreiche Gelegenheit zum schnellen Reichwerden angesehen wurden, sind vorbei. Es scheint, dass jetzt das wahre Potenzial – und der Wert – der Blockchain für alle offensichtlich wird. 

Wenn Sie jedoch neu auf dem Kryptowährungsmarkt sind, finden Sie die Dinge möglicherweise etwas verwirrend. Seit Bitcoin 2009 zum ersten Mal in die Schlagzeilen kam, gab es viele Entwicklungen.

Das Ziel des folgenden Artikels ist es, Ihnen einen soliden Überblick darüber zu geben, wie Sie im Jahr 2022 in Kryptowährung investieren können. 

Ein Überblick über den Kryptowährungsmarkt

Bitcoin platzt 2009 auf die Bühne

Man kann mit Sicherheit sagen, dass die meisten Menschen zu diesem Zeitpunkt schon von Kryptowährung gehört haben. Trotz seiner Popularität sind viele Möchtegern-Investoren jedoch vorsichtig, sich dem Markt zu nähern, da er zu kompliziert erscheinen kann. Während einige der komplexeren Projekte sicherlich nur von Softwareingenieuren und Mathematikern verstanden werden, sind die Grundlagen des Kryptowährungsmarktes relativ einfach zu erlernen. 

Während die Blockchain tatsächlich über mehrere Jahre entwickelt wurde, war es der Start von Bitcoin2009 machte die Technologie weltweit auf sich aufmerksam. Während es sofort als die Zukunft der Währung angepriesen wurde und versprach, die Art und Weise, wie wir Waren bezahlen, zu revolutionieren, war es erstder Preis von BTCbegann, erhebliche Gewinne gegenüber dem Dollar zu erzielen. Im Jahr 2013 war beispielsweise ein einzelner Bitcoin-Token 1.242 US-Dollar wert, nachdem er bis 2011 zu weniger als einem US-Dollar gehandelt wurde. 

Betreten Sie Ethereum

Im Jahr 2016 wurde die Einführung von Ätherläutete die zweite Generation von Kryptowährungen ein. Während Bitcoin darauf beschränkt war, ein Mittel zum Austausch von Werten zu sein, konnte Ethereum mit Smart Contracts umgehen und bot eine Plattform, auf der Entwickler Apps erstellen konnten. Es schien, dass die Möglichkeiten endlos waren und Ethereum neues Interesse am Markt entfachte.

Wie bei Bitcoin, Äther fuhr fort, ein starkes Preiswachstum zu verzeichnen, und obwohl es bei seiner Einführung für Pennys gehandelt wurde, war ein einzelner Ether-Token zum Zeitpunkt des Schreibens 4.146 US-Dollar wert.

Der Aufstieg von DeFi

Die Einführung von Ethereum ebnete den Weg für eine neue Art von Blockchain-Projekten. Durch die Nutzung von Ethereum Smart Contracts konnten Entwickler von Plattformen wie Aave, Maker und Compound mit dem Aufbau kompletter Finanzökosysteme beginnen – auch bekannt alsdezentrale Finanzierung (DeFi). 

Anstatt sich auf eine zentrale Behörde zu verlassen, könnten Inhaber von Kryptowährungen DeFi-Projekte verwenden, um Token zu kaufen und zu verkaufen, Zinsen durch das Verleihen ihrer Kryptowährung zu verdienen oder ihr Marktengagement durch das Ausleihen von Token zu erhöhen. DeFi hat im Laufe des Jahres 2021 erheblich an Popularität gewonnen und dem Kryptowährungsmarkt neues Leben eingehaucht. 

Einführung von NFTs

Ein weiterer Trend, der ab 2021 an Boden gewann, war der Kauf und Verkauf von Nicht-fungible Token. NFTs ähneln Kryptowährungen darin, dass sie nicht geändert werden können, aber während ein BTC-Token mit jedem anderen identisch ist, sind NFTs einzigartig. Sie werden verwendet, um das Eigentum an digitalen Assets wie Online-Clips, Musik und digitalen Kunstwerken darzustellen.

Im Jahr 2021 gab es mehrere hochkarätige NFT-Auktionen, darunter vor allem Jack Dorsey, der den allerersten Tweet auf Twitter für 2,9 Millionen US-Dollar verkaufte. Seitdem haben zahlreiche Prominente Auktionen abgehalten, um alles von Sportclips bis hin zu JPEG-Bildern zu verkaufen. 

Warum im Jahr 2022 in Kryptowährung investieren?

Jeder, der sich entschieden hat, bis 2021 nicht in Kryptowährung zu investieren, bedauert es wahrscheinlich, dies nicht getan zu haben, da einige Token im Laufe des Jahres Renditen von mehreren Tausend Prozent erzielt haben. Obwohl es keine Garantien gibt, dass sich dies im Jahr 2022 wiederholen wird, bleibt der Kryptowährungsmarkt eine der verlockendsten Anlagemöglichkeiten auf dem Markt.

Immer mehr institutionelle Anleger, große Organisationen und wichtige Geschäftspersönlichkeiten investieren jetzt in digitale Währungen. Tesla zum Beispiel von Elon Musk hat Anfang 2021 im Rahmen seiner Investitionsstrategie BTC im Wert von 1,5 Milliarden Dollar aufgekauft. Während Musk schon immer als zukunftsorientierter Unternehmer bekannt war, sind es heute sogar traditionelle Finanzexpertenberatend Anleger, 3 – 5% ihres Portfoliofonds in Kryptowährung zu investieren. 

Die wachsende Unterstützung aus der Welt des traditionellen Finanzwesens und die zunehmende Akzeptanz von Blockchain-Projekten durch große Unternehmen könnten dem Markt mehr Stabilität verleihen und Investitionen in Kryptowährungen weniger riskant machen. Während der Markt immer noch sehr volatil ist, scheint 2022 eines der besten Jahre zu sein, und die Entscheidung, eher früher als später zu investieren, könnte die potenziellen Renditen maximieren. 

Anlagestrategien für Kryptowährungen

Wenn Sie noch nie in Kryptowährung investiert haben, müssen Sie einige Dinge wissen, bevor Sie beginnen. Wie wir oben angemerkt haben, werden Kryptowährungsinvestitionen immer noch als hohes Risiko angesehen, daher ist es wichtig, so viel wie möglich zu recherchieren, bevor Sie mit dem Aufbau Ihres Portfolios beginnen. 

Wie bei jedem anderen Vermögenswert gibt es einige Möglichkeiten, wie Sie im Jahr 2022 in Kryptowährung investieren können.

1. Kaufen und vergessen

Der einfachste Weg, in Kryptowährung zu investieren, ist in der Branche als . bekannt HODLing. Dies bedeutet, dass Sie einfach eine bestimmte Menge eines bestimmten Tokens kaufen und im Laufe der Zeit halten, wie Sie es bei einer Aktie oder Anleihe tun würden, mit der Absicht, dass es an Wert gewinnt.

Dies ist ein leicht zugänglicher Weg, um sich auf dem Markt zu engagieren, und hilft Ihnen auch dabei, genau zu verstehen, wie einige Währungen funktionieren, da Sie Ihre Token zur Aufbewahrung an eine Brieftasche senden und sie zu gegebener Zeit weitersenden müssen verkaufen. 

Wie wir gesehen haben, sind die meisten Token nach einigen Jahren deutlich mehr wert, daher ist HODLing ein sehr gültiges Investitionsmittel. Es bedeutet auch, dass Sie den Vermögenswert tatsächlich besitzen, im Gegensatz zum Derivatehandel, bei dem Sie einen Kontrakt handeln. 

2. Kurzfristiger Handel

Aufgrund seiner hohen Volatilität hat sich der Kryptowährungsmarkt zu einem immer beliebter werdenden Ort für Day- und Swingtrader entwickelt. Anstatt eine Kryptowährung zu kaufen und über mehrere Jahre hinweg zu behalten, werden Händler versuchen, von kleinen Preisschwankungen in kurzer Zeit zu profitieren.Daytrader, zum Beispiel, könnten Positionen nur für wenige Minuten offen sein.

Trading unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht vom traditionellen Investieren. Erstens können Händler profitieren, ob eine Kryptowährung im Wert steigt oder fällt, durch Long-Selling oder Short-Selling. Möglich wird dies durch den zweiten großen Unterschied: Händler kaufen in der Regel nicht den eigentlichen Vermögenswert, sondern handeln Kryptowährungen über CFDs.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und Sie sollten den Handel mit Kryptowährung nur in Betracht ziehen, wenn Sie viel recherchiert haben und in der Lage sind, die Feinheiten dieses Ansatzes für die Finanzmärkte zu verstehen.

3. Liquiditätsmining

Die Vielzahl von DeFi-Plattformen auf dem Markt bedeutet, dass Sie Ihre Kryptowährung sozusagen tatsächlich investieren können. Projekte wieAave, Verbindung und HerstellerLiquidität benötigen. Dies geschieht über Liquiditätspools, die für die Funktionsweise solcher Plattformen von entscheidender Bedeutung sind.

Benutzer können ihre Kryptowährung effektiv an die Liquiditätspools verleihen, gegen Gebühren, die auf den Zinsen basieren, die die Plattform für die Verleihung Ihrer Kryptowährung an andere Benutzer berechnet. Einfach ausgedrückt, ist Liquidity Mining eine Möglichkeit, Kryptowährung aus Kryptowährung zu machen. 

Auch hier kann das Liquiditäts-Mining kompliziert werden und Sie sollten sicherstellen, dass Sie die Funktionsweise einer bestimmten DeFi-Plattform vollständig verstehen, bevor Sie Ihre Kryptowährung auf ihre Protokolle festlegen. 

4. Die Bedeutung der Diversifikation

Wie bei jeder anderen Anlageform auch Diversifikationist ein wichtiger Faktor bei der Zusammenstellung eines gut geplanten Kryptowährungsportfolios. Glücklicherweise hat die Vielfalt der Projekte im Weltraum dies einfacher als je zuvor gemacht.

Wenn Sie in andere Anlageklassen investieren, müssen Sie zunächst entscheiden, wie viel Ihres Budgets für Kryptowährungen verwendet werden soll. Danach möchten Sie wählen, in welche Kryptowährung Sie tatsächlich investieren möchten. Hier kommt wieder die Diversifikation ins Spiel.

Binance-Münze und Halteseil, gelten beispielsweise als stabiler als viele andere Token. Erstere ist die einheimische Währung der größten dezentralen Börse der Welt, während letztere eine an den US-Dollar gekoppelte Stablecoin ist. Diese Faktoren helfen, die Volatilität zu reduzieren. Ein Projekt wie Shiba Inu hingegen wird weitgehend von Popularität getrieben. Dies macht sie zwar theoretisch weniger stabil, ist aber auch anfälliger für plötzlichere, erhebliche Preisbewegungen.

Ein gutes Kryptowährungsportfolio wird ausgewogen sein, mit ein paar risikoreicheren „Punts“ zusammen mit mehreren prominenteren Blockchain-Projekten, die eine bedeutende Mainstream-Unterstützung haben. 

Was sind die Top-Kryptowährungen, in die man im Jahr 2022 investieren sollte?

Sie haben wahrscheinlich schon bemerkt, dass es einige Kryptowährungen gibt. Tatsächlich wurde geschätzt, dass ab 2021 über 6.000 verschiedene Token existierten.

Wie wählen Sie aus, in welche Kryptowährungen Sie im Jahr 2022 investieren möchten? Wenn Sie neu auf dem Kryptomarkt sind, empfehlen wir Ihnen, sich zunächst auf einige Top-Token zu konzentrieren.

1. Bitcoin

Bitcoinist zweifellos die größte, wertvollste und bekannteste Kryptowährung, die es gibt. Seit seinem Erscheinen im Jahr 2009 hat Bitcoin wegen seiner unglaublichen Preissteigerungen mehrmals Schlagzeilen gemacht. Nachdem das Leben fast wertlos begonnen hat, wird heute ein einzelner BTC-Token für 62.664,70 gehandelt.

Bitcoin ist mittlerweile so etwas wie eine Institution. Es wird oft als Indikator für den breiteren Kryptowährungsmarkt angesehen und ist wohl das am meisten unterstützte Token, wenn es um Massenzahlungen geht. 

BTC verzeichnete 2021 Rekordpreise und viele Branchenexperten glauben, dass es das Potenzial hat, im Jahr 2022 weiter zu wachsen. DigitalCoinPreis, zum Beispiel, glaubt, dass Bitcoin im nächsten Jahr oder so um bis zu 90 % wachsen könnte. 

2. Ethereum

Ätherwar die erste einer neuen Art von intelligenten Ketten, die intelligente Kontakte nutzten, und ist heute die Anlaufstelle für einige der größten DeFi-Projekte im Krypto-Raum. Mit einer Marktkapitalisierung von 493 Milliarden US-Dollar ist ETH die zweitgrößte Kryptowährung nach Bitcoin. 

Bei seiner Einführung war Ethereum die fortschrittlichste Blockchain auf dem Markt. Während sich inzwischen mehrere Konkurrenten wie Cardano und Solana herausgebildet haben, hat sich Ethereum bereits als ultimative Plattform für die Entwicklung von DApps und Smart Contracts etabliert. Mehrere andere bemerkenswerte Blockchains sind tatsächlich auf Ethereum aufgebaut, darunter Maker, Compound und Uniswap. 

Die Plattform wird derzeit einem großen Upgrade unterzogen und im Jahr 2022 erwarten wir weitere Verfeinerungen des Protokolls – einschließlich einer Verlagerung von Proof-of-Work zu Proof-of-Stake, was die Geschwindigkeit und Skalierbarkeit von Etheruem massiv verbessern wird. Dies sollte sich natürlich positiv auf den Preis auswirken. 

3. Binance Coin

Ein weiterer großer Name im Kryptowährungsbereich ist Binance-Münze- der native Token der Binance Exchange. Die Binance Exchange ist die größte ihrer Art und ist dafür bekannt, rund 1,4 Milliarden Transaktionen abzuwickeln. Inhaber von BNB können Gebühren an der Börse bezahlen und erhalten Zugang zu Vorzugspreisen. Dies bedeutet natürlich, dass Binance Coin extrem hohe Handelsvolumina verzeichnet. 

Seit September 2020 verfügt Binance auch über die binance Smart Chain – eine hochentwickelte Plattform, die sich bei DeFi-Entwicklern, die einen nahtlosen Zugang zur Binance Exchange suchen, als Erfolg erwiesen hat. BSC ist wahrscheinlich der größte Rivale von Etheruem, wenn es darum geht, DeFi für seine Plattform zu gewinnen, und beherbergt mehrere Projekte, darunter Venus, PancakeSwap und Linear Finance.

Binance Coin bietet dank seiner übergeordneten Börse ein gewisses Maß an Stabilität und das Protokoll hat einige aufregende Upgrades in Aussicht, die dazu beitragen könnten, seinen Wert im Jahr 2022 zu steigern. Es ist auch einer der am häufigsten gelisteten Token, was es zu einer guten Wahl für macht diejenigen, die gerade ihre Reise in die Kryptowährungsanlage beginnen. 

4. Dogecoin

Dogecoinist eine Anomalie auf dem Kryptowährungsmarkt. Das Projekt wurde eigentlich als Witz ins Leben gerufen, um den Hype um den Kryptowährungsmarkt im Jahr 2013 zu persiflieren. Dogecoins skurriles Branding und sein unbeschwerter Ansatz haben es jedoch nicht nur ermöglicht, eine notorisch treue Fangemeinde zu fördern, sondern auch zu einem derer zu werden die zehn größten Kryptowährungen des Jahres 2021.

Es ist wichtig zu verstehen, dass DOGE sehr stark von seiner Community und seiner anhaltenden Popularität angetrieben wird, dank der Unterstützung mehrerer hochkarätiger Persönlichkeiten, nicht zuletzt Elon Musk von Tesla, der bei zahlreichen Gelegenheiten über Dogecoin getwittert hat und oft seinen Token-Preis in die Höhe schnellen ließ. Während Dogecoin über solide technische Referenzen verfügt, ist es im Vergleich zu anderen Top-Projekten etwas veraltet.

Während Dogecoin wahrscheinlich eine risikoreichere Investition darstellt als die anderen Token, die wir hier besprochen haben, ist es eine geeignete Option für Neueinsteiger auf dem Kryptowährungsmarkt, da es einen relativ niedrigen Tokenpreis hat. Dies bedeutet, dass Anleger mit minimalem Aufwand eine größere Beteiligung an DOGE erwerben können. 

5. Ripple 

Welligkeitwird manchmal als Kryptowährung der Banker bezeichnet, da das System eingerichtet wurde, um internationale Geldtransfers zwischen Finanzinstituten zu erleichtern. Ripple ist ein weiteres Standbein der Top-Ten-Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung und gehört und wird von Ripple Labs betrieben und wurde 2016 auf den Markt gebracht. 

Derzeit verlassen sich die meisten Banken auf SWIFT für Zahlungen zwischen Währungen, was ein ziemlich komplizierter und kostspieliger Prozess ist, der in gewisser Weise den Kauf und Verkauf von Währungen beinhaltet. Ripple kann jedoch einen viel schnelleren, effizienteren und vor allem günstigeren Service anbieten. Mehrere Institutionen sind bereits eine Partnerschaft mit der Plattform eingegangen, darunter Santander, Standard Chartered und American Express.

Die Vorteile eines Protokolls wie Ripple sollten offensichtlich sein. Während der Token-Preis im Jahr 2020 aufgrund einiger regulatorischer Schwierigkeiten einen Einbruch erlitten hat, hat er sich seitdem gut erholt und viele Analysten sagen ein Wachstum in naher Zukunft voraus. TradingBeasts zum Beispiel lässt den Token-Preis von XRP bis Dezember um bis zu 30% steigen. 

Wie man 2022 in Kryptowährung investiert

Wenn Sie sich entschieden haben, im Jahr 2022 in Kryptowährung zu investieren, müssen Sie über einige Dinge nachdenken – zusätzlich zur eigentlichen Auswahl der Token, die Sie kaufen möchten. 

Wo kann man Kryptowährung kaufen?

Es versteht sich von selbst, dass Sie einen Broker oder eine Börse finden müssen, die Ihnen Zugang zum Markt verschafft. Es gibt Hunderte zur Auswahl und jeder hat unterschiedliche Stärken und Schwächen. Bevor Sie sich für einen Anbieter entscheiden, sollten Sie einige Faktoren berücksichtigen:

  • Möchten Sie Kryptowährung kaufen und in einer Wallet aufbewahren?
  • Planen Sie Day-/Swing-Trading?
  • Wird Ihr Portfolio andere finanzielle Vermögenswerte enthalten?
  • Wie ist Ihr aktuelles Fachwissen?
  • Wie technisch versiert sind Sie?

Wenn Sie die oben genannten Punkte berücksichtigen, können Sie sich eine bessere Vorstellung davon machen, was Sie von einem Online-Broker benötigen. Einige Plattformen bieten beispielsweise eine einfache Benutzeroberfläche mit grundlegenden Handelstools. Dies wird für den unerfahrenen Investor ausreichen, aber Profi-Trader werden wahrscheinlich eine Plattform wählen wollen, die fortschrittliche Trading-Tools und die neuesten Charting-Systeme bietet. 

Eine gute Plattform für die meisten Trader ist jedoch eToro. Es hat einen der besten Rufe in der Branche und obwohl seine Handelsplattform sehr benutzerfreundlich ist, bietet es alle Tools, die Sie wahrscheinlich benötigen, um mit dem Aufbau Ihres Kryptowährungsportfolios zu beginnen. 

Kryptowährungs-Wallets

Wenn Sie vorhaben, Kryptowährung zu kaufen und zu halten, benötigen Sie ein Krypto-Walletum Ihre Token tatsächlich zu speichern. Ein Wallet ist im Grunde ein Ort, an dem Sie Ihre Kryptowährungsschlüssel aufbewahren – dh die langen Codes, die Ihre Token-Zuordnung einer bestimmten Blockchain zuordnen. 

Kryptowährungs-Wallets sind in einer Vielzahl von Formaten erhältlich. Sie können eine Hardware-Wallet verwenden, die wie ein supersicheres Flash-Laufwerk ist, eine Desktop-Wallet, bei der Software auf Ihren Computer heruntergeladen wird, oder eine webbasierte Wallet, die bedeutet, dass Sie Ihre Kryptowährung auf einer Online-Plattform aufbewahren. 

Wenn Sie im Jahr 2022 in Kryptowährung investieren möchten, müssen Sie sich eine Brieftasche besorgen. Glücklicherweise bieten Plattformen wie eToro als Standard ihre eigenen proprietären Wallets an. Dies ist besonders praktisch für unerfahrene Krypto-Investoren, da Sie Ihre Token über eine einzige Plattform kaufen, verkaufen und verwalten können. 

Verwaltung Ihrer Kryptowährungsinvestition

Bevor Sie mit dem Aufbau Ihres Kryptowährungsportfolios beginnen, ist es wichtig, dass Sie gründlich recherchieren und verstehen, was mit dem Kauf und Verkauf verschiedener Kryptowährungen zu tun hat. Sobald Sie jedoch mit Investitionen begonnen haben, ist es ebenso wichtig, dass Sie die Dinge genau im Auge behalten.

Ein wichtiger Teil des Lernens, wie man im Jahr 2022 in Kryptowährung investiert, besteht darin, zu verstehen, dass sich der Kryptowährungsmarkt schnell verändert. Sie müssen mehr über das jeweilige Projekt erfahren, in das Sie investieren und wie es von konkurrierenden Kryptowährungen betroffen sein könnte. 

Sie müssen auch auf alle regulatorischen Änderungen in den großen Volkswirtschaften der Welt achten. Die meisten Länder sind immer noch dabei, herauszufinden, wie sie mit Kryptowährung umgehen sollen, und jede neue Gesetzgebung kann einen großen Einfluss auf den Kryptowährungsmarkt haben. 

Mit der Zeit wirst du besser darin Trends erkennen – Denken Sie nur daran, dass der Kryptowährungsmarkt anhaltende Aufmerksamkeit erfordert – unabhängig davon, ob Sie HODling oder Trading betreiben.

Abschluss

Die nächsten zwölf Monate oder so scheinen eine aufregende Zeit für die Kryptowährung zu werden. Im Jahr 2021 gab es mehrere Entwicklungen, die der Branche neues Leben eingehaucht und zu einer beispiellosen Größe angewachsen sind. Natürlich war dieses Wachstum fantastisch für diejenigen, die sich entschieden haben, in den Sektor zu investieren, bevor die Rekordkurse in der ersten Jahreshälfte begannen.

Zu lernen, wie man im Jahr 2022 in Kryptowährung investiert, ist der erste Schritt, um Zugang zu einem der aufregendsten Märkte der Welt zu erhalten. Es ist wichtig, diesen Schritt nicht zu überstürzen. Nehmen Sie sich die Zeit, um zu verstehen, was die verschiedenen Kryptowährungsprojekte tun, berücksichtigen Sie ihre Stärken und Schwächen und stellen Sie sicher, dass Sie sich über potenzielle Konkurrenten bewusst sind. 

Obwohl er für seine Volatilität bekannt ist, bietet der Kryptowährungsmarkt eine gute Investitionsmöglichkeit für die Zukunft und jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um sich zu engagieren. Niemand kann mit Sicherheit sagen, welche Kryptowährungen im Jahr 2022 explodieren werden, aber durch den Aufbau eines vernünftig diversifizierten Portfolios sind Sie gut aufgestellt, um potenzielle Belohnungen zu ernten. 

Wie bei jeder Form der Investition sollten Sie nie mehr investieren, als Sie sich leisten können zu verlieren und sich immer an einen Plan und ein Budget halten. Lassen Sie sich nie dazu verleiten, risikoreiche Investitionen zu tätigen, in der Hoffnung, dass sie schnelle Renditen bieten und Sie immer über die neuesten Marktentwicklungen auf dem Laufenden sind. 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
invest 00023

SHIBA INU KAUFEN: ALLE VOR- UND NACHTEILE

invest 00028

Der nächste Shiba Inu? 7 Meme-Münzen, die Sie auf Ihrem Krypto-Radar behalten sollten