in

Airdrop: Der komplette Leitfaden

In den meisten Fällen verlangen Kryptoplattformen, dass Benutzer ihren Social-Media-Seiten oder -Kanälen folgen, beitreten und sie abonnieren, im Austausch für die Airdrop-Berechtigung. Manchmal ist das Abstecken eine weitere Voraussetzung. Die Einhaltung dieser Anforderungen ermöglicht es Benutzern der Plattform, kostenlose Token durch die sogenannte „Airdrop-Verteilung“ zu erhalten, die von spezialisierten Apps direkt auf dem Gerät durchgeführt wird.

Das heißt, wenn Sie daran interessiert sind, einige kostenlose Münzen zu ergattern, müssen Sie nur Ihre Wallet-Adresse angeben, den Anweisungen der Plattform folgen und warten, bis die Token erscheinen.

Was ist die Motivation hinter Airdrops?

Wie bereits erwähnt, werden Airdrops hauptsächlich als Marketinginstrument bei vielen Blockchain- und Kryptowährungsunternehmen eingesetzt. Neben der Nützlichkeit als Marketingstrategie sind Airdrops jedoch auch nützlich, um eine faire Verteilung der Token der Plattform zu gewährleisten. Airdrops sind auch eine gute Möglichkeit, ein größeres Interesse der Öffentlichkeit an einem bestimmten Projekt zu gewährleisten, wodurch die Änderung der Zunahme der Token dieses Projekts erhöht wird. Sobald eine kritische Masse von Benutzern dank Airdrop mit einer Plattform interagiert, steigt die Bekanntheit der Plattform und Projektteammitglieder können auch ihr Netzwerk erweitern, indem sie die Plattformentwicklung erhöhen.

Darüber hinaus profitieren auch Plattform-Token-Inhaber und Early Adopters von Airdrops. Airdrops von zusätzlichen Token bedeuten, dass mehr Menschen auf Ihre Anwesenheit aufmerksam werden, was wiederum zu einer höheren Nachfrage nach Ihrem Token führt, und dieser Anstieg könnte sich positiv auf den Gesamtwert des Tokens Ihrer Plattform auswirken.

Schließlich werden einzelne Kryptowährungsökosysteme mehr Menschen zugute kommen, die Krypto haben, handeln und handeln. Im Wesentlichen erhöhen Airdrops die Liquidität und Verteilung.

Was sind die Anforderungen für Airdrops?

In den meisten Fällen müssen Sie, um an einem Airdrop teilzunehmen, bestimmte Anforderungen von der Hosting-Plattform erfüllen. Dies liegt daran, dass einige Airdrops nur eine feste Anzahl von Teilnehmern zulassen, was bedeutet, dass nicht jeder, der sich anmeldet, Token erhalten kann. Darüber hinaus kann es in einigen Fällen auch eine Mindestanforderung geben, wie viel Sie von dem betreffenden Token behalten sollten. Daher konnte der Airdrop nur für Token-Inhaber gelten, die am Vorverkauf des Projekts teilgenommen haben.

Während die Anforderungen und
Bedingungen für jeden Airdrop je nach den Regeln und Vorschriften des Projekts variieren, ist es wichtig zu beachten, dass Sie bei den meisten Projekten keine persönlichen Informationen angeben müssen, solange die Wallet-Adresse und das Token, die Sie besitzen, unter den Zulassungsvoraussetzungen aufgeführt sind. Außerdem werden legitime Airdrops Benutzer niemals auffordern, in Airdrops zu investieren. Sobald Sie sich für Airdrop eines Projekts qualifiziert haben, sollte die Teilnahme und der Erhalt von Token kein Problem sein.

Beispiele für Airdrops

Beliebte Beispiele für Airdrops sind die Verteilung von SOS-Token durch OpenDao, die an Benutzer vergeben wurden, die zuvor mit dem NFT-Marktplatz von OpenSea interagiert hatten. Für diesen Airdrop mussten die Empfänger keine Aufgaben erledigen. Alles, was sie tun mussten, war, die Token von der OpenDao-Website zu erhalten. Mit dem Airdrop gelang es OpenDao, seine Twitter-Follower von weniger als 60.000 auf mehr als 150.000 zum Zeitpunkt des Schreibens zu verdoppeln.

Uniswap, eine der besten dezentralen Börsen im Ethereum-Ökosystem, startete ebenfalls einen Airdrop mit der Einführung ihres UNI-Governance-Tokens. Am Ende der Operation wurden 150 Millionen UNI-Governance-Token an Ethereum-Bewohner verteilt, die zuvor auf die eine oder andere Weise mit dem DEX interagiert hatten. Dies bedeutete, dass jede Brieftasche, die jemals vor dem Airdrop mit Uniswap interagiert hatte, 400 UNI-Token im Wert von über 1000 US-Dollar anfordern konnte. Derzeit ist der gleiche Betrag von UNI etwa 4000 US-Dollar wert.

Die Kehrseite der Airdrops

So groß sie auch erscheinen mögen, Airdrops sind möglicherweise nicht jedermanns Sache. Dies liegt daran, dass die Token, die Sie vom Airdrop der Plattform erhalten, in der Regel keine Sicherheiten haben und niemals an Kryptowährungsbörsen gehandelt werden können.

In einigen Fällen können Token nicht verwendet werden, um etwas anderes zu tun, als in Ihrer Brieftasche gespeichert zu werden, und werden nur wertvoll, wenn die Plattform populär und erfolgreich wird.

Vorsicht vor Airdrop
Betrügern

Airdrops bieten eine großartige Möglichkeit, das Interesse der Menschen an neuen Kryptowährungsprojekten und Token zu wecken. Sie bieten auch Kryptowährungsenthusiasten eine einfache Möglichkeit, in ein Projekt mit Potenzial zu investieren.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass alle Airdrops gleich sind. Einige erfordern möglicherweise, dass die Teilnehmer Aufgaben für Token erledigen, während andere ohne anfängliches Benutzerwachstum auf der betreffenden Plattform nichts wert sind. Die Quintessenz ist folgende: Wenn Sie Zeit und Mühe haben, ist es möglich, leichtes Geld zu verdienen; Wie bei vielen anderen Dingen in der Kryptowelt ist es jedoch wichtig, vorsichtig zu sein, wenn es um scheinbar verlockende Angebote geht. Dies liegt daran, dass einige Betrüger Airdrops als Köder verwenden, um Ihre persönlichen Daten und Ihr Geld zu stehlen.

Solange Sie Ihre Nachforschungen anstellen, bevor Sie in einen Luftabwurf eintauchen, gibt es keinen Grund zur Sorge. Sie können immer mit einem kleinen kostenlosen Bonus enden, der die Anzahl der Token in Ihrer Brieftasche ohne Anstrengung Ihrerseits erhöht.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
pexels antoni shkraba 5583964

Krypto „Blue-Chip“: Was sie sind und wie sie betrachtet werden

pexels artem podrez 8989470

Verwendet Bitcoin Proof-of-Work?