in

Was ist Swing-Trading in Krypto?

Swing Trading ist eine bekannte Handelsstrategie, bei der die kurz- bis mittelfristigen Gewinne eines bestimmten Vermögenswerts genutzt werden. Im Allgemeinen hat der Handel seine Höhen und Tiefen. Ein langfristiger Finanzausblick zwingt uns zwar, nach inkrementellem Wachstum zu suchen, macht uns aber auch kurzfristigen Schwankungen abgeneigt.

Aus kurzen Aktivitätsausbrüchen kann jedoch viel gewonnen werden. Genau hier kommt Swingtrading zum Tragen. Durch die Reduzierung des Handelsfensters wird es zugänglich und überschaubar, mehrere opportunistische Entscheidungen zu treffen.

Dies führt zu moderaten bis anständigen Gewinnen.

Was ist Swing-Trading?

Die Grundidee des Swing-Tradings besteht darin, eine Position für einen kurzen Zeitraum zu halten, um von Marktschwankungen oder „Swings“ zu profitieren. Die Investition mit dieser Strategie hilft bei der Formulierung und Umsetzung einer kurzfristigen Gewinnstrategie.

Swing-Trading wird normalerweise auf den Low-Time-Frame-Charts durchgeführt. Die daraus erzielten Gewinne sind für sich allein vielleicht nicht signifikant, aber mehrere kleine Gewinne aus wenigen Schwankungen können dazu beitragen, eine beträchtliche Rendite zu erzielen.

Wie verdient man damit Geld?

Eine kurzfristige Analyse ist entscheidend, wenn es um Swing-Trading geht. Anstatt die primären Trends über Monate und Jahre zu betrachten, konzentrieren sich Swingtrader auf kürzere Trends über Wochen oder Tage. Die Analyse auf Oberflächenebene hilft Ihnen, die Position zu beurteilen, die Sie halten müssen. Von dort aus kann es so einfach sein, es genau in einem bestimmten Fenster zu timen.

Dies macht Wertpapiere mit einem stetigen Trend erwartungsgemäß unerwünscht. Spekulative oder Trend-Assets passen dagegen recht gut zum Moment-zu-Moment-Charakter des Swing-Tradings. Candlestick-Charts, Kursverlauf und Widerstandsniveaus sind nur einige der Methoden, die dabei helfen können, eine Vorhersage für das Ergebnis eines Trends zu erstellen. Sobald eine gewünschte Preisbewegung erreicht ist, kann ein Swingtrader aufhören zu halten und seine Position verkaufen.

Daytrading vs Swingtrading – Was ist der Unterschied?

Auf den ersten Blick mögen Daytrading und Swingtrading ziemlich ähnlich klingen. Beides sind Handelsstrategien, die in kurzen Zeiträumen von Marktschwankungen profitieren. Entgegen der landläufigen Meinung kann es jedoch erhebliche Unterschiede zwischen den beiden geben.
Zum einen ist Daytrading, wie der Name schon sagt, auf einen Tag begrenzt. Das bedeutet, dass sich Handelstrends auf wenige Stunden beschränken müssen. Das Preisentwicklungspotenzial während dieses Fensters bedeutet, dass das Risikopotenzial viel höher ist.

Um profitabel zu bleiben, verlassen sich Daytrader darauf, Daten sehr sorgfältig zu studieren, um ihre Trades zu planen. Ein Händler, der diese Strategie verwendet, muss stärker in den Prozess seiner Analyse einbezogen werden. Sie müssen die Performance ihres Vermögenswerts stündlich überwachen, um sicherzustellen, dass sie die richtigen Schritte unternehmen. Am Ende des Tages, Gewinn oder Verlust, muss der Trader seine Position als Teil seiner Strategie aufgeben.

Auf der anderen Seite nimmt Swing-Trading eine viel träge Rolle im Leben eines Traders ein. Die Analyse dieser Taktik ist viel breiter und tendenziell etwas weniger technisch. Infolgedessen brauchen prognostizierte Preisbewegungen fast immer eine gewisse Zeit, um zu reifen. Daytrader können die technische Analyse , die Fundamentalanalyse oder eine Kombination aus beiden verwenden, um ihre Vorhersagen zu treffen. Dies führt zu einer einfacheren Strategie, die nicht auf bestimmte Zeitrahmen festgelegt ist.

Natürlich birgt jede Strategie ihre eigenen Risiken. Beim Swing-Trading kann das Potenzial für das Übernacht-Marktrisiko hoch sein, insbesondere wenn Spekulation der Hauptfaktor für die Preisentwicklung ist. Dies macht Swingtrader anfällig für Verluste, wenn sie ihre Position nicht überwachen können. Glücklicherweise kann eine Strategie, die auf Diversifikation setzt, Risiken bis zu einem gewissen Grad mindern.

Swing-Trading in Krypto

Für Vermögenswerte wie Kryptowährungen kann die Swing-Trading-Methode der logische Aktionsplan für den Handel sein. Zum einen ist Krypto sehr anfällig für Marktspekulationen, was es ihm ermöglicht, große Schwankungen in der Preisentwicklung hinzunehmen. Herkömmliche Analysen können oft zu kurz kommen, wenn es darum geht, die Trends abzuschätzen, die eine bestimmte Kryptowährung annehmen wird. Die Analyse und Vorhersage von kurzen Trends scheint jedoch auf lange Sicht immer besser zu funktionieren.

Abschluss

Es gibt nie eine Einheitslösung, wenn es um Handelsstrategien geht. Spezifische Methoden richten sich an Einzelpersonen basierend auf ihren Vorlieben, Haltezeiten, Stärken und mehr. Wenn Sie jedoch schnell in den Handel einsteigen möchten, kann es sich lohnen, auf etwas wie Swing-Trading zu achten.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
crypto 00051

Was sind Stablecoins und wie können Sie davon profitieren, in sie zu investieren?

crypto 00050

Audius Coin Yorum: was es ist und wie man es kauft